Sport : US Open: Spitzengolf mit Spannung

Oakmont - Er ist wieder einmal kaum zu stoppen. Bei den US-Open der Profigolfer dominiert Favorit Tiger Woods eine spannende Konkurrenz. Am dritten Tag des Turniers in Oakmont/Pennsylvania spielte Woods auf dem extrem schweren Par-70-Kurs eine 69er Runde und schob sich mit 214 Schlägen vom 13. auf den zweiten Platz vor. In Amerika wird nun der Turniersieg von dem 31 Jahre alten Kalifornier erwartet.

Woods ging damit gemeinsam mit Spitzenreiter Aaron Baddeleyauf die Schlussrunde. Der 26 Jahre alte Australier spielte seine zweite 70er Runde in Folge und hatte mit 212 Schlägen zwei Vorsprung vor seinem größten Rivalen. Der in den USA geborene Baddeley, der beide Staatsbürgerschaften besitzt, lag noch nie bei einem großen Turnier vorn.

„Ich hatte den Ball heute stets unter Kontrolle“, sagte Woods, der 17 von 18 Grüns traf. „Es ist wichtig, dass ich den Anschluss an die Spitze gefunden habe.“ Seit 2002 wartet Woods auf seinen dritten Erfolg bei der US Open. Bei allen anderen Majorturnieren war der Topverdiener des Sports erfolgreicher. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar