US Open : Williams-Schwestern gewinnen im Doppel

Doch noch ein Titel für die Tennis-Schwestern: Serena und Venus Williams haben zehn Jahre nach ihrem ersten Sieg zum zweiten Mal die Doppel-Konkurrenz bei den US Open gewonnen.

299848_0_6eb0e088.jpg
Starke Schwestern. Serena und Venus Williams gewannen im Doppel.Foto: dpa

Die Williamsschwestern haben zum zweiten Mal das Doppel der US Open gewonnen. Sie bezwangen in einem der kürzesten Finals am Montag in New York die Titelverteidiger Cara Black (Simbabwe) und Liezel Huber (USA) mit 6:2, 6:2 und strichen dafür 420 000 Dollar Preisgeld ein. Es war der insgesamt zehnte Grand-Slam-Doppeltitel für die Schwestern, die im Einzelwettbewerb beide an der späteren Siegerin Kim Clijsters aus Belgien gescheitert waren.

Serena Williams war als Titelverteidigerin in Flushing Meadows angetreten und hatte bei ihrer 4:6, 5:7-Niederlage gegen Clijsters im Halbfinale mit wüsten Schimpftiraden gegen eine Linienrichterin für einen Eklat gesorgt. Erst 36 Stunden später rang sie sich uu einer Entschuldigung für ihr rüdes Benehmen durch. Sie wolle die Linienrichterin, Kim Clijsters, den US-Tennisverband und die Fans für ihren „unangemessenen Ausbruch aufrichtig um Verzeihung bitten“, ließ sie am Montag in New York verlauten.  Nach einem Fußfehler hatte Serena Williams am Samstag eine Linienrichterin übel beschimpft und sie offenbar auch bedroht. Sie war daraufhin mit einem Punktabzug wegen unsportlichen Verhaltens bestraft worden, was gleichzeitig die Niederlage bedeutete. Sie bekam außerdem eine Geldbuße von 10 500 Dollar aufgebrummt, was sie bei insgesamt 550 000 Dollar Preisgeld locker bezahlen konnte.  Eine Entschuldigung für ihre Schimpftiraden hatte sie zunächst strikt abgelehnt. Am Tag des Damenfinals war sie bei der Verleihung der MTV-Videomusikpreise aufgetreten und hatte sich dort auf der Bühne über den Eklat sogar noch lustig gemacht. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben