US-Präsident Obama : „Sotschi ist sicher“

US-Präsident Barack Obama hält die Olympischen Winterspiele in Sotschi nach eigener Aussage für sicher.

„Wir raten Amerikanern keinesfalls davon ab, an diesem unglaublich wundervollen Ereignis teilzunehmen“, sagte er in einem Interview des TV-Senders CNN. Wer hinfahren möchte, solle das tun, meinte der Präsident in dem Gespräch, das am Freitag ausgestrahlt wurde.

Zwar gebe es immer gewisse Risiken bei derartigen internationalen Großveranstaltungen - das hätten die USA selbst etwa beim Boston-Marathon erfahren müssen. Doch der amerikanische Präsident sprach den russischen Behörden, mit denen die US-Regierung eng zusammenarbeite, sein Vertrauen aus.

Das US-Außenamt hatte Mitte Januar Russland-Reisende vor Terrorismus, Kriminalität und den Gesetzen zu homosexueller Propaganda gewarnt. Zudem sei die medizinische Versorgung in der Olympia-Stadt dem Großereignis möglicherweise nicht gewachsen und unterscheide sich deutlich von westlichen Standards, hieß es.

Der Reisehinweis wurde für die Zeit bis zum 16. März ausgesprochen, das ist eine Woche nach dem Ende der Paralympics, die auf die Winterspiele folgen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben