US-Schwimmmeisterschaft : Phelps stellt neuen Weltrekord auf

Michael Phelps hat sich bei den US-Schwimm-Meisterschaften den langersehnten Weltrekord über 100 Meter Schmetterling geholt.

Indianapolis - Am Donnerstagabend (Ortszeit) schwamm der 14-malige Olympiasieger in 50,22 Sekunden zum Titel und blieb 18 Hundertstelsekunden unter der bisherigen Bestmarke seines Landmannes Ian Crocker. Phelps jubelte überschwänglich. „Das ist riesig, etwas, dass ich unbedingt erreichen wollte“, sagte er, „seitdem Ian Crocker mir bei den Weltmeisterschaften 2003 den Weltrekord abgenommen hat, wollte ich ihn mir zurückholen.“ Fünf Einzelstrecken-Weltrekorde hält der 24-Jährige jetzt - aber keiner war ihm so wichtig wie dieser. Vor knapp drei Wochen hatte Phelps Crockers Bestmarke beim Meeting in Montreal noch um acht Hundertstelsekunden knapp verfehlt. „Seitdem wusste Michael, dass er den Rekord brechen kann. Und seitdem war er heiß darauf“, sagte Trainer Bob Bowman.

Phelps führte damit seinen unglaublichen Rekord-Reigen fort. Seit 2001 hat er mit Ausnahme von 2005 in jedem Jahr einen Weltrekord aufgestellt.„Das zeigt, dass du alles erreichen kannst, wenn du alles dafür tust. In Peking war ich in der Form meines Lebens, dennoch bin ich erst jetzt diesen Rekord geschwommen - mit nicht einmal sechs Monaten Training“, sagte Phelps.

Ebenfalls erfolgreich war die 42-jährige Dara Torres. Sie sprintete in 24,43 Sekunden zum Titel über die 50 Meter Freistil und wird damit erstmals seit 1986 wieder bei einer Weltmeisterschaft starten. Diese findet in der kommenden Woche vom 17.Juli bis 2.August in Rom statt. dpa


 

ZEIT ONLINE, dpa, bm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben