USA : MLS will Teams in Miami und Atlanta etablieren

Die Major League Soccer (MLS) will in Miami und Atlanta zwei weitere Fußball-Teams etablieren.

Laut MLS-Chef Don Garber seien in beiden Städten Fortschritte erzielt worden. In Miami ist der frühere England-Star David Beckham die treibende Kraft bei den Bemühungen, ein Team wiederzubeleben. Zuletzt hatte es von 1998 bis 2001 in Südflorida den Miami Fusion F.C. gegeben. Beckham, der von 2007 bis 2012 für die Los Angeles Galaxy spielte, hat von der Liga die Zusage, ein MLS-Team erwerben zu dürfen.
Im November war bekanntgeworden, dass Orlando City Soccer Club ab der Saison 2015 als 21. MLS-Team hinzukommt. Sollten Miami und Atlanta folgen, wäre das Ziel von 24 Mannschaften bis zum Jahr 2020 fast erreicht. Im Gespräch sind außerdem Minneapolis, San Antonio, St. Louis und Austin als mögliche Standorte.(dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben