Usain Bolt : Karriereende auf 2017 verschoben

Jamaikas Sprint-Superstar Usain Bolt will seine Karriere nach den Weltmeisterschaften 2017 in London beenden.

Bislang hatte der 28-Jährige seinen finalen Lauf 2016 bei den Olympischen Spielen von Rio de Janeiro geplant. „Das war der ursprüngliche Plan“, sagte der sechsfache Olympia-Sieger der „Daily Mail“ (Samstag). Sein Sponsor habe ihn davon überzeugt, auch bei der WM im August 2017 an den Start zu gehen. Bolt wolle sich dort lediglich auf die 100-Meter-Disziplin konzentrieren, um die aktive Laufbahn mit einer neuen Sprint-Weltbestmarke zu beenden. Bolt hält die Weltrekorde über 100 Meter (9,58 Sekunden) und 200 Meter (19,19 Sekunden). (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben