US MASTERS : Kaymer verspielt Chancen auf einen Sieg

Martin Kaymer

hat am Samstag mit einer 75er-Runde beim US-Masters im Augusta National Golf Club alle Chancen auf einen Sieg verspielt. Der Deutsche, der nach zwei Runden noch auf dem geteilten 29. Rang gelegen hatte, startete gut in die Runde und verbesserte sich mit zwei Birdies auf den Bahnen zwei und drei. In der Folge musste der Düsseldorfer aber bis zum Ende der Runde noch sechs Bogeys bei nur einem Birdie hinnehmen. Dabei schlug er unter anderem in einen Wassergraben am 13. Loch. Wie bereits in Runde zwei konnte Kaymer sein insgesamt gutes langes Spiel auf den schwierigen Grüns selten mit erfolgreichen Putts abschließen. „Es war ein harter Tag da draußen“, sagte der 27-Jährige. „Für mich ist es einfach nicht gelaufen.“

Ähnlich unbefriedigend verlief die Runde für den vierfachen Masters-Champion Tiger Woods. Der 36jährige patzte beim Putten und konnte sich mit einer Par-Runde von 72 Schlägen nicht unter die Top Ten schieben. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben