Sport : Van Hout trifft spät zum Ausgleich Bremen – Gladbach 1:1

-

Bremen (dpa). Der SV Werder Bremen hat sich vom Aus im UICup noch nicht erholt und im ersten Heimspiel der Fußball-Bundesliga nur mit viel Glück einen Punkt gewonnen. Die Bremer trennten sich drei Tage nach dem Ausscheiden gegen Pasching am Samstag 1:1 (0:0) von Borussia Mönchengladbach. Nach dem Elfmetertreffer von Ailton köpfte Joris van Hout vor 30 100 Zuschauern den verdienten Ausgleich. Die Gladbacher boten eine Woche nach dem Auftaktsieg gegen Köln eine gute Leistung, wurden aber nicht belohnt und blieben im 16. Spiel in Folge ohne Auswärtserfolg.

Von den 44 Grad, vor Spielbeginn im Mittelkreis gemessen, zeigten sich die Gladbacher wenig beeindruckt. Mit einer stürmischen Anfangsphase setzten sie die Bremer unter Druck. Auch als es die Borussia nach knapp zehn Minuten etwas ruhiger angehen ließ, blieb sie die klar dominierende Mannschaft. Die Gladbacher zeigten trotz der hohen Temperaturen deutlich mehr Laufbereitschaft und beherrschten das Spielgeschehen. Die Bremer boten viel zu wenig Einsatz, um das Spiel unter Kontrolle zu bekommen. Zweimal musste Schlussmann Andreas Reinke gegen den starken Finnen Joonas Kolkka retten. Weitere Gladbacher Chancen vergaben Morten Skoubo und erneut Kolkka. Werder benötigte ein Foul von Peer Kluge an Lisztes im Strafraum zum einzigen Treffer. Ailton ließ sich die Chance aus elf Metern nicht entgehen und verwandelte sicher zu seinem dritten Saisontreffer. Gladbachs Trainer Ewald Lienen reagierte, brachte mit Joris van Hout und Arie van Lent zwei weitere Stürmer und wurde prompt mit dem Ausgleich durch van Hout belohnt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar