Sport : Varela soll Lincoln bei Schalke ersetzen

-

Gelsenkirchen Fußball-Profi Gustavo Varela kann sich Hoffnungen auf einen Platz in der Startelf des Bundesligisten FC Schalke 04 im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern (am heutigen Sonntag, um 17.30 Uhr) machen. Bei der Suche nach einem Ersatz für den gesperrten Spielmacher Lincoln favorisiert Trainer Ralf Rangnick offenbar den Mittelfeldspieler aus Uruguay: „Gustavo ist nach seiner Knieverletzung überraschend gut drauf. Die fehlende Spielpraxis wird schnell behoben sein.“ Lincoln war nach einer Spuckattacke im Ligapokalfinale gesperrt worden und fällt drei Bundesligaspiele aus.

Weniger gut stehen die Chancen für den deutschen Nationalspieler Gerald Asamoah. „Es kann noch zwei bis drei Wochen dauern, bis Gerald über 90 Minuten gehen kann“, sagte Rangnick. Auch ohne den zuletzt überragenden Lincoln sei das Team in der Lage, mit einem Sieg in die Saison zu starten. „Keine Mannschaft kann so einen Spieler eins zu eins ersetzen. Aber wir sind nach wie vor der Favorit“, sagte der Fußball-Lehrer. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben