Sport : VC Olympia verliert zweimal

0:3 gegen den SCC – und bald geht auch Robert Kromm

-

Berlin (kad). Robert Kromm hatte seine Arbeit getan. Beim VolleyballBundesligisten VC Olympia gehörte er wieder einmal zu den Besten – trotz der glatten 0:3-Niederlage (24:26, 22:25, 17:25) seiner Mannschaft beim SC Charlottenburg. „Ein guter Mann, sehr entwicklungsfähig“, lobte selbst SCC-Manager Kaweh Niroomand den 18-jährigen Außenangreifer des Kontrahenten.

Niroomands positiver Eindruck hat einen tieferen Sinn. Hinterher setzte sich der Manager mit Kromm zusammen. Der SCC will dieses Talent für die nächste Saison verpflichten, und zwar bald. „Die Rahmendaten sind abgesteckt, beide Seiten sind interessiert. Noch im Februar wollen wir die Sache perfekt machen“, sagt Niroomand.

Gegen den VC Olympia spielte der SCC zum zweiten Mal binnen einer Woche um Bundesligapunkte. Hatten die Charlottenburger im ersten Vergleich bei ihrem 3:2-Sieg noch Probleme, lief diesmal alles reibungsloser. „Unsere Manschaft hat den Gegner sehr viel ernster genommen und war von Anfang an sehr konzentriert“, sagte Niroomand.

Nebeneffekt des Sieges: Der SCC ist, weil zeitgleich der VfB Friedrichshafen in Unterhaching 2:3 verlor, Tabellenführer, hat allerdings zwei Spiele und zwei Minuspunkte mehr auf dem Konto als der VfB.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben