• VERLÄSST AUCH GOJKO KACAR HERTHA BSC?: „Ich habe mich noch nicht damit beschäftigt“

VERLÄSST AUCH GOJKO KACAR HERTHA BSC? : „Ich habe mich noch nicht damit beschäftigt“

Gojko Kacar Foto: dpa
Gojko KacarFoto: dpa

Herr Kacar, wie fühlt man sich als frischer Absteiger?

Furchtbar. Glauben Sie mir, wir sind alle unglaublich enttäuscht. Es fällt schwer, das in Worte zu fassen.

Hätten Sie sich das vor ein paar Wochen vorstellen können – ein Spiel gegen die Bayern, in dem es für beide Mannschaften egal ist, wer gewinnt?

Das war schon seltsam. Aber es ist immer wieder etwas Besonderes, in diesem großartigen Stadion vor diesen großartigen Fans zu spielen.

Es gab also kein Motivationsproblem?

Wie sollte es? Es muss für jeden Motivation genug sein, für Hertha BSC zu spielen. Alles andere darf nicht zählen.

Es erscheint unwahrscheinlich, dass Sie als serbischer Nationalspieler und wahrscheinlicher WM-Teilnehmer auch in der Zweiten Liga für Hertha spielen werden. Angeblich sind Sie beim Hamburger SV im Gespräch. Haben Sie gegen Bayern das letzte Mal für Berlin gespielt?

Damit habe ich mich noch nicht beschäftigt. Und die Weltmeisterschaft ist ohnehin noch weit weg.

Gab es schon Gespräche mit Hertha, was die Zukunft betrifft?

Nein. Wir hatten in den vergangenen Wochen genug damit zu tun, gegen den Abstieg zu kämpfen. Es war leider kein erfolgreicher Kampf. Jetzt, wo alles vorbei ist, können wir uns anderen Dingen widmen.

Interview: Sven Goldmann

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben