Verletzter Eisbär : Giroux fehlt auf unbestimmte Zeit

Erst vor knapp zwei Monaten ist er nach Berlin gekommen, um die Eisbären zu verstärken. Jetzt reist der verletzte Eishockeyprofi Claude Giroux zu medizinischen Untersuchungen in die USA.

Kaum da, und schon wieder weg: Claude Giroux (l.), hier mit Daniel Briere bei ihrer Präsentation als Neuzugänge der Eisbären Anfang Oktober, reist zu rück in die USA. Wie lange er bleibt, ist unklar.
Kaum da, und schon wieder weg: Claude Giroux (l.), hier mit Daniel Briere bei ihrer Präsentation als Neuzugänge der Eisbären...Foto: dpa

Stürmer Claude Giroux wird den Eisbären Berlin auf unbestimmte Zeit fehlen. Wie der Klub aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) am Dienstag mitteilte, reist der kanadische Profi am Mittwoch in die USA nach Atlanta, um sich dort sportmedizinischen Untersuchungen zu unterziehen. Die Tests sind Vorsichtsmaßnahmen, um eine schwerere Verletzung auszuschließen.

Der 24-Jährige hatte am Freitag bei der 3:4-Heimniederlage nach Verlängerung gegen die Krefeld Pinguine nach einem Ellenbogencheck eine Stauchung der Hals-Wirbel-Säule erlitten und bereits am Sonntag beim 3:0 in Köln gefehlt. Giroux klagte zuletzt noch immer über Unwohlsein.
Die Berliner haben den Profi aus der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL, der normalerweise für die Philadelphia Flyers spielt, für die Zeit des Lockout in der NHL verpflichtet. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben