Verletzung : Nationaltorwart Adler erleidet Rippenbruch

Nationaltorwart René Adler hat sich einen Rippenbruch zugezogen und fällt in jedem Fall für das Heimspiel am kommenden Samstag gegen Hannover aus. Die WM-Teilnahme des Leverkuseners soll aber ersten Berichten zufolge aber nicht in Gefahr sein.

Nationaltorwart René Adler hat sich einen Rippenbruch zugezogen. „Die Art der Fraktur lässt nach Aussage der Ärzte einen günstigen Heilungsverlauf erwarten, deshalb bin ich vorsichtig optimistisch“, sagte der Torwart von Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen am Dienstag. Um seine WM-Teilnahme muss Adler zwar nicht bangen, am Samstag im Heimspiel gegen Hannover 96 muss er jedoch pausieren. Ob der 25 Jahre alte Keeper über das Hannover-Spiel hinaus ausfallen wird, ist derzeit noch nicht absehbar.


Die Nummer eins im deutschen Tor zog sich die Verletzung am vergangenen Wochenende in der Partie beim VfB Stuttgart zu. Der Rippenbruch muss nach Angaben des Leverkusener Mannschaftsarztes nicht operativ behandelt werden. „Im Moment gehen wir davon aus, dass er nur gegen Hannover fehlen wird“, sagte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser. Für den seit fünf Spielen sieglosen Tabellenvierten ist der Ausfall von Adler im Kampf um einen Europacup-Platz ein weiterer Rückschlag. „Mit Adler verlieren wir eine große Stütze“, sagte Holzhäuser, dessen Klub schon länger ohne Kapitän Simon Rolfes, Renato Augusto und Patrick Helmes auskommen muss. Gegen Hannover wird wohl weiterhin auch Daniel Schwaab fehlen, gegen dessen Sperre für drei Spiele Bayer jedoch Berufung eingelegt hat. Zudem muss Tranquillo Barnetta wegen einer Gelb-Rot-Sperre pausieren.


Wer für Adler gegen Hannover im Tor stehen wird, will Trainer Jupp Heynckes erst am Wochenende entscheiden. „Wir haben mit Fabian Giefer und Benedikt Fernandez zwei Torhüter, die in der Bundesliga bereits ihre Klasse unter Beweis gestellt haben“, sagte er. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben