Verletzung : Turn-Olympiasieger startet nicht in Peking

Einer der Favoriten für das olympische Gold ist schon vor Beginn aus dem Rennen: Turn-Olympiasieger Paul Hamm wird wegen einer Handverletzung nicht in Peking starten.

Paul Hamm
Noch unverletzt: Paul Hamm im März in den USA. -Foto: dpa

ChicagoDer 25 Jahre alte Amerikaner teilte am Montag mit, dass ihm nicht genug Zeit bliebe, den Bruch seiner rechten Hand vor den Olympischen Spielen auszukurieren. "Ich habe mein Herz und meine Seele in das Comeback gesteckt und alles getan, um rechtzeitig für Peking fit zu werden", sagte er. Er könne seine Absage aber nicht mehr länger aufschieben.

Hamm hatte sich am 22. Mai bei den US-Meisterschaften seine Hand gebrochen. Vor vier Jahren holte er in Athen olympisches Gold im Mehrkampf und galt auch für Peking als einer der Favoriten. (mpr/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben