VfB Stuttgart : Lehmann kritisiert Vorbereitung unter Babbel

Jens Lehmann nimmt kein Blatt vor dem Mund, wenn ihm etwas nicht passt. Nach der 1:5-Pleite im DFB-Pokal gegen Bayern München bekamen dies die VfB-Spieler und sogar Trainer Markus Babbel zu spüren.

Jens Lehmann Foto: dpa
Jens Lehmann kann es nicht fassen: Gegen den FC Bayern kassierte er fünf Gegentore. -Foto: dpa

StuttgartEx-Nationaltorhüter Jens Lehmann hat nach der 1:5 (0:3)-Klatsche des VfB Stuttgart im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Bayern München heftige Kritik an der Vorbereitung und damit auch an Teamchef Markus Babbel geübt. "Man muss sich die Frage stellen, warum Bayern so schnell, spritzig und präsent auf dem Platz war und wir so gar nicht. Irgendetwas muss anders gelaufen sein", sagte er dem Pay-TV-Sender Premiere.

Spaß am Bayern-Spiel

Das Ergebnis komme ein bisschen überraschend. Provozierend fügte er hinzu: "Jedes Team macht in der Vorbereitung etwas anderes. Bayern war heute einfach sehr gut. Wenn ich heute Zuschauer gewesen wäre, dann hätte ich auch Spaß an deren Spiel gehabt." Zudem warf der 39 Jahre alte Schlussmann Mitspielern mangelhafte Vorbereitung zu: "Es haben sich nicht alle kontinuierlich vorbereitet. Ich muss als Spieler auch schauen, dass ich nicht krank werde oder mich nicht wieder verletze."

Der frühere Bayern-Coach und jetzige Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld kritisierte als Premiere-Experte Lehmanns Vorwürfe. "Diese Aussagen kommen zum falschen Zeitpunkt. Er soll über seine eigene Leistung und nicht über die Vorbereitung sprechen. Er hat auch fünf Tore kassiert", sagte Hitzfeld. "Das war indirekte Kritik am Trainer. Da muss Babbel intensiv mit ihm reden und eventuell auch Konsequenzen ziehen." (mbo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar