VFB STUTTGART : VFB STUTTGART

Trotz der 0:2-Hinspielniederlage will der VfB Stuttgart das Spiel bei Lazio Rom nicht kampflos abschenken. „Im Fußball kann alles passieren“, sagte Torhüter Sven Ulreich. Doch nach bereits 40 Pflichtspielen in dieser Saison wartet die müde Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia in der zweiten Jahreshälfte weiterhin auf ein Erweckungserlebnis. Die seit Wochen schwachen Leistungen und schlechten Ergebnisse geben zwar kaum Anlass zur Hoffnung auf ein Fußball-Wunder gegen Lazio, „aber wir wollen trotzdem Gas geben“, verspricht Torjäger Vedad Ibisevic.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar