Sport : VfL Bochum trennt sich von Ernst Middendorp, Karlsruher SC holt Joachim Löw

Nach insgesamt 117 Tagen und sieben Spielen in Folge ohne Sieg hat sich Fußball-Zweitligist VfL Bochum gestern von Trainer Ernst Middendorp getrennt. "Nach dem peinlichen Debakel gegen Tennis Borussia gab es keinen gemeinsamen Weg mehr", begründete Präsident Werner Altegoer die Trennung von Middendorp, dessen Vertrag im Juni 2000 ausgelaufen wäre. TeBe hatte am Sonntag im Ruhrstadion die Bochumer mit 6:2 gedemütigt. Vorübergehend leitet Kotrainer Ralf Zumdick das Training. Erster Anwärter auf die Middendorp-Nachfolge ist offenbar Ex-Nationalspieler Bernard Dietz, der seit sechs Jahren im Amateur- und Jugendbereich des VfL arbeitet. Der Europameister von 1980 sollte bereits am Saisonbeginn das Erbe von Klaus Toppmöller antreten, lehnte jedoch damals ab.

Neuer Trainer beim Karlsruher SC wurde Joachim Löw. Er ist Nachfolger des am 15. Oktober entlassenen Rainer Ulrich. Nach der Trennung von Ulrich hatte KSC-Sportdirektor Guido Buchwald die Mannschaft in den vergangenen beiden Spielen gecoacht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben