VIEL TEMPO, VIEL WIND : VIEL TEMPO, VIEL WIND

Mit ihrem Hürdensprint auf 12,74 Sekunden hat Vizeeuropameisterin Carolin Nytra für den Höhepunkt des ersten Tages der deutschen Meisterschaft gesorgt. Nytra stellte ihre Saisonbestleistung ein und ist damit aktuell zweitbeste Europäerin. Die Leipzigerin Cindy Roleder unterbot als Zweite in 12,91 Sekunden die Olympia-Norm um eine Hundertstelsekunde. Stabhochspringerin Silke Spiegelburg scheiterte dreimal am deutschen Rekord von 4,81 Meter und siegte mit 4,70 Metern. 100-Meter-Sprinter Lucas Jakubczyk aus Berlin siegte zwar in hervorragender Olympia-Normzeit von 10,16 Sekunden vor dem zeitgleichen Aleixo Platini Menga, aber der Rückenwind (+2,7 Meter pro Sekunde statt der erlaubten +2,0) half dabei zu stark. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar