Sport : Vier Autos für Olympia

Die Industrie unterstützt Leipzigs Bewerbung für 2012

-

Wenn Jacques Rogge am 19. April Leipzig besucht, haben die Olympiaplaner gleich vier unterschiedliche Automarken zur Auswahl, um den Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees herumfahren zu können. Und wenn sie einen Monat später die nächste Runde in der Bewerbung für die Sommerspiele 2012 erreichen sollten, können sie spielend einen Autokorso veranstalten. Denn die Leipziger haben jetzt vier neue Sponsoren auf einmal bekommen: BMW, DaimlerChrysler, Porsche und Volkswagen.

Mit 500 000 Euro wird jeder der vier Konzerne die Bewerbung unterstützen, und auch noch mit einigen Dienstwagen. 4,7 Millionen Euro der erhofften zehn Millionen aus der Wirtschaft hat das Bewerbungskomitee nun zusammen. Für Bundesinnenminister Otto Schily ist das Engagement der Automobilindustrie ein „Frühjahrsschwung“, und es zeige, dass die Wirtschaft der Bewerbung gute Erfolgschancen ausrechne. Mike de Vries, Geschäftsführer der Bewerbung, sagte: „Diesen Schritt hat es noch nie gegeben in Deutschland.“ Er kann sich vorstellen, dass weitere Autofirmen dazukommen. Die Bewerbung sei schließlich ein nationales Gemeinschaftsprojekt und das Motto der Kampagne „one family“. teu

0 Kommentare

Neuester Kommentar