Sport : Vier Eisbären trainieren bei den Los Angeles Kings

Berlin - Neu ist die Aktion nicht, allein ihre Dimension überrascht: Der Deutsche Eishockey-Meister Eisbären Berlin schickt am Sonntag vier junge Spieler zu den Los Angeles Kings. André Rankel, Florian Busch, Frank Hördler und Alexander Weiß nehmen an einem einwöchigen Fördercamp des Klubs aus der National Hockey-League (NHL) teil. Eisbären-Stürmer Constantin Braun hat das bereits in den vergangenen zwei Jahren hinter sich gebracht. Manager Peter John Lee sowie Trainer Don Jackson und Kotrainer Jeff Tomlinson werden in den USA verfolgen, wie sich ihre Spieler beim Bruderklub machen. Die Kings gehören wie die Eisbären zum Imperium der Anschutz-Gruppe. Trainingsauftakt der Eisbären in Berlin ist dann am 4. August. cv

0 Kommentare

Neuester Kommentar