Sport : Viermal Ostsee, einmal Nordsee Die Bewerberstädte für

Olympia 2012 im Überblick

-

Cuxhaven: Die 55 000 Einwohner große Stadt ist die am nördlichsten gelegene Niedersachsens. Als einzige der fünf Bewerberstädte liegt Cuxhaven an der Nordsee. Das Segelrevier vor Cuxhaven ist bei den Seglern wegen seiner unberechenbaren Winde und der Gezeiten eher unbeliebt.

Kiel: Die Landeshauptstadt SchleswigHolsteins ist der bekannteste deutsche Segelstandort. Die 250 000 Einwohner zählende Stadt an der Kieler Förde hat langjährige Erfahrung mit Segelregatten wie der Kieler Woche. Kiel bekam bei der Prüfung des Nationalen Olympischen Komitees die besten Noten aller Bewerber.

Lübeck-Travemünde: Die Hansestadt Lübeck mit 220 000 Einwohnern bewirbt sich gemeinsam mit dem nahe gelegenen Travemünde. Das Ostseebad ist nicht nur als großer Hafen für die Fähren nach Schweden bekannt, sondern verfügt auch über ein beliebtes Segelrevier.

Rostock-Warnemünde: Das bereits seit 1323 zu Rostock gehörende Seebad Warnemünde ist Austragungsort der Warnemünder Woche und der Hanse-Sail. Mit 200 000 Einwohnern ist Rostock die größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns.

Stralsund: Gemeinsam mit der Insel Rügen bewirbt sich die 60 000 Einwohner große Hansestadt Stralsund. Das Segelrevier vor Rügen gilt als schön und ist frei von großem Schiffsverkehr. Stralsunds Nachteile sind die schlechte Verkehrsanbindung und die geringe Erfahrung mit Großveranstaltungen. hude

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben