Sport : Vierschanzentournee: Vierschanzensurfen: Skisprung im Netz

aka

Das Wichtigste zuerst: Die Veranstalter der Vierschanzentournee haben seit zwei Jahren eine eigene Internetseite. Ansonsten jedoch gilt auf den Seiten von www.vierschanzen.org : Chaotischer, unübersichtlicher und technisch unausgereifter kann ein Internetauftritt kaum sein. Obwohl der Präsident der Vierschanzentournee Hans Ostler das Projekt persönlich betreut ("Ich gebe die Daten vor.") und von seinen Seiten behauptet, man könne hier sogar Eintrittskarten bestellen, funktioniert fast nichts richtig. Wer sich etwa nur mal die Ergebnisse vom Neujahrsspringen anschauen will, muss zunächst ein Programm herunterladen und installieren. Die Ergebnisse vom Vorjahr gibt es dagegen als einfache Tabelle.

Professioneller und geordneter geht es bei www.skispringen.de und www.skispringen.com zu. Wer hier erst einmal die heute leider unvermeidlichen Flash-Intros überwunden hat, findet ein übersichtliches Angebot mit Infos zu den Stars, Ergebnissen, Bildern und Videosequenzen. Unmittelbar nach jeder Veranstaltung werden Interviews mit den Gewinnern sowie Filmschnipsel mit den besten Sprüngen ins Netz gestellt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben