Sport : Volles Haus beim Volleyball Zuschauerzahl des SCC übertrifft Erwartungen

Anke Myrrhe

Dass man Evivo Düren schlagen kann, das wussten die Volleyballer des SCC. Doch der wichtige 3:1-Sieg am siebten Spieltag der Bundesliga wurde am Dienstagabend fast zur Nebensache. Denn mit knapp 5000 Zuschauern hatte niemand gerechnet. Selbst Kaweh Niroomand traute seinen Augen kaum, als der Oberrang der Max- Schmeling-Halle geöffnet werden musste. Vor allem der SCC-Manager hatte darauf gedrängt, die Sömmeringhalle zu verlassen. Sichtlich angespannt sah er den Beginn der Partie. „Ich war doppelt nervös“, erzählte Niroomand später. Er fragte sich, „wie viele tatsächlich kommen würden. Und wenn wir dann vor dieser Kulisse verloren hätten, wäre das furchtbar gewesen.“ Zu einem endgültigen Umzug wollte sich Niroomand aber noch nicht äußern. „Wir wissen alle, dass das hier gegen einen Gegner wie Gießen nicht realisierbar ist.“ Mindestens eine weitere Begegnung wird der SCC in dieser Saison in der Max- Schmeling-Halle spielen. Nach dem Erfolg vom Dienstag wird das aber wohl auch bei einer Play-off-Teilnahme der Fall sein. Anke Myrrhe

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben