Volleyball-Bundesliga : BR Volleys siegen 3:0 bei Königs Wusterhausen

Neunter Sieg im neunten Spiel: Auch im Derby in Bestensee bleiben die Berliner wieder einmal siegreich.

Zufriedene Tabellenführer: die Berliner Robert Kromm, Paul Carroll, Luke Perry und Sebastian Kühner (von links).
Zufriedene Tabellenführer: die Berliner Robert Kromm, Paul Carroll, Luke Perry und Sebastian Kühner (von links).Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Die BR Volleys haben auch ihr neuntes Saisonspiel in der Bundesliga gewonnen. Im Derby bei den Netzhoppers Königs Wusterhausen gab es am Samstagabend einen klaren 3:0 (25:18, 25:22, 25:14)-Auswärtssieg in Bestensee. "Wir haben die nächsten drei Punkte eingefahren und konnten unsere Leistungen in der bisherigen Hauptrunde bestätigen", sagte Volleys-Trainer Roberto Serniotti. "Ich hatte noch das knifflige Match im letzten Jahr hier vor Augen und bin deshalb stolz, wie souverän wir diese Aufgabe gelöst haben. Besonders im Block waren wir eine Macht."

Auch Kapitän und Außenangreifer Robert Kromm war zufrieden. "Wir haben sehr druckvoll aufgeschlagen und so die Netzhoppers nicht ins Spiel kommen lassen", sagte er. Wir sind glücklich über die gesicherte Tabellenführung zum Jahreswechsel." Vom ersten Tabellenplatz können die Berliner bis dahin nicht mehr verdrängt werden. In einer Woche empfängt der Spitzenreiter dann am Sonntag in der Max-Schmeling-Halle den VfB Friedrichshafen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar