Volleyball-Champions-League : BR Volleys verlieren in Civitanova 0:3

Die BR Volleys unterliegen im letzten Vorrundenspiel der Champions League in Civitanova 0:3. Für die nächste Runde haben sie aber eine gute Ausgangslage.

Im Hinspiel konnten die Berliner Sebastian Kühner (links) und Graham Vigrass den Italienern Paroli bieten, am Mittwoch waren die Volleys ohne Chance.
Im Hinspiel konnten die Berliner Sebastian Kühner (links) und Graham Vigrass den Italienern Paroli bieten, am Mittwoch waren die...Foto: imago/Nordphoto

Die BR Volleys haben nach acht Siegen in Folge die erste Niederlage hinnehmen müssen. Die Berliner verloren am Mittwochabend das letzte Vorrundenspiel in der Champions League beim italienischen Spitzenverein Cucine Lube Civitanova mit 0:3 (14:25, 23:25, 15:25). Damit ziehen die Volleys nun als Tabellenzweiter in ihrer Gruppe hinter Civitanova in die nächste Runde ein, die in zwei Wochen ausgetragen wird. Dort haben die Berliner allerdings den Vorteil, ihr Heimspiel erst im Rückspiel zu Hause anzutreten, weil sie der beste Gruppenzweite der gesamten Vorrunde geworden sind.

Das Hinspiel gegen die Italiener hatte die Mannschaft von Trainer Roberto Serniotti im Dezember noch überraschend 3:1 gewonnen. Nun waren die Berliner chancenlos. Vor 3375 Zuschauern in Civitanova konnten sie besonders den wuchtigen Aufschlägen der Gastgeber kaum etwas entgegensetzen. So liefen die Volleys in jedem Durchgang einem Rückstand hinterher. Allein im zweiten Satz konnten sie es mit einem starken Schlussspurt noch einmal spannend machen (23:25). Für die ersatzgeschwächten Berliner steht am Sonntag das nächste wichtige Spiel an: zum Abschluss der Liga-Hauptrunde beim Tabellenführer Friedrichshafen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben