Volleyball : Deutsche Frauen besiegen Italien

Durch einen klaren Sieg gegen die Italienerinnen bleiben die Volleyball-Frauen in der europäischen Grand-Prix-Qualifikation für 2008 weiter im Rennen um einen der ersten drei Plätze.

Das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti kam in Ankara nach nur 76 Minuten zu einem wichtigen 3:0 (25:19, 25:17, 25:19) gegen Ex-Weltmeister Italien. Damit haben die Deutschen wie der EM-Zweite Italien und Russland jeweils zwei Siege und eine Niederlage auf dem Konto. Besser steht nur Gastgeber Türkei mit drei Siegen da, nachdem am Vortag Weltmeister Russland 3:1 bezwungen werden konnte. Die weiteren deutschen Rivalen sind ab Freitag Aserbaidschan, die Türkei und der WM-Dritte Serbien. Nur die besten drei Teams qualifizieren sich für den Grand Prix im Olympia-Jahr.

Die deutsche Mannschaft lieferte eine couragierte Leistung ab und geriet gegen die nicht in bester Besetzung spielenden Italienerinnen nie in Gefahr. "Wir haben heute weniger Fehler gemacht als an den Vortagen und sehr konzentriert gespielt", sagte Kapitän und Italien- Profi Angelina Grün. Das Guidetti-Team hatte im Juli beim Turniersieg in Italien schon einmal gegen die Gastgeber mit 3:2 gewonnen und Selbstvertrauen getankt. Vor allem die in der Stammformation aufgebotene Maren Brinker (Leverkusen) konnte sich steigern und war mit 14 Zählern die beste Punktesammlerin vor Grün (Bergamo/12) und Mittelblockerin Corina Ssuschke (Dresden/11).

Vor allem im ersten Satz trumpfte das deutsche Team bis zur 16:7- Führung mächtig auf. Als sich dann aber einige Ungenauigkeiten einschlichen und Italien besser ins Spiel fand, schmolz der Vorsprung auf zwei Zähler (20:18) zusammen, ehe der Durchgang noch zur klaren Angelegenheit wurde. Im zweiten Abschnitt bewies das Guidetti-Team Kampfmoral und wendete einen 5:8-Rückstand in einen 12:11-Vorsprung. Der dritte Durchgang wurde in der Endphase klar diktiert. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben