Volleyball : Haching unterliegt 0:3

Mit einem souveränen Auswärtssieg hat Volleyball-Serienmeister VfB Friedrichshafen den ersten großen Schritt zum zehnten Meistertitel seiner Vereinsgeschichte vollbracht.

Frankfurt am Main - Sabine Lisicki und Anna-Lena Grönefeld haben Deutschlands Tennisspielerinnen zurück in die Weltelite geführt. Das deutsche Doppel holte im Relegationsduell gegen China in Frankfurt durch ein 4:6, 7:5, 6:2 gegen Jie Zheng und Peng Shuai den umjubelten Punkt zum 3:2. Durch den Zittersieg nach 2:0-Führung darf sich das junge Team des Deutschen Tennis-Bundes (DTB) nun im Februar 2010 in der Fed-Cup-Weltgruppe I mit einer der anderen sieben Top-Nationen messen. Im diesjährigen Endspiel stehen Italien und die USA.

„Wir haben einfach alles gegeben und immer weiter gefightet“, sagte Grönefeld unter großem Beifall der 1500 Zuschauer, die sich nach dem mehr als zweistündigen Doppel-Krimi von ihren Sitzen erhoben. Allerdings musste die DTB- Mannschaft lange um den Erfolg fürchten. Nachdem Lisicki und Grönefeld am Samstag überraschend zwei Punkte geholt hatten, verlor Grönefeld am zweiten Tag gegen Jie Zheng mit 5:7, 4:6. Anschließend unterlag Tatjana Malek mit 2:6, 6:2, 5:7 Peng Shuai – plötzlich stand es 2:2.

Teamchefin Barbara Rittner hatte Lisicki im Einzel eine Pause verordnet, brachte die Berlinerin aber im Doppel. Nach Startschwierigkeiten harmonierten die beiden besten deutschen Spielerinnen immer besser. „Ich schlage auf wie ein Anfänger“, fluchte Grönefeld noch Mitte des ersten Satzes. Doch Lisicki steckte ihre Partnerin mit ihrem Siegeswillen an. Um 18.07 Uhr war es dann Grönefeld, die den dritten Matchball nutzte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben