• Von der Weltmeisterschaft ins Gefängnis Stig Töfting prügelt sich beim dänischen Abschiedsbankett

Sport : Von der Weltmeisterschaft ins Gefängnis Stig Töfting prügelt sich beim dänischen Abschiedsbankett

NAME

Kopenhagen (dpa/Tsp). Der dänische Weltmeisterschafts-Spieler Stig Töfting hat das vergangene Wochenende zeitweise in Haft zugebracht, nachdem er bei einem Abschiedsessen mit seinen Mannschaftskameraden in Kopenhagen zwei Personen blutig geschlagen hatte. Wie verschiedene Kopenhagener Zeitungen am Montag berichteten, griff der 32-jährige Stig Töfting vor den Augen des fast komplett versammelten dänischen WM-Kaders und zahlreicher Festgäste in der Nacht auf Sonntag den Chef des veranstaltenden „Café Ketchup“ tätlich an. Der Streit war offenbar entbrannt, nachdem die feiernden und singenden dänischen Fußballspieler von einem Kellner um etwas Zurückhaltung bei ihren Gesängen gebeten worden waren. Dem Kellner soll Stig Töfting daraufhin einen Kopfstoß verpasst haben.

Nachdem der Spieler daraufhin des Saales verwiesen worden war, schlug Stig Töfting auf der Straße einen weiteren Mann nieder. Anschließend flüchtete der Nationalspieler, wurde jedoch wenig später von der Polizei festgenommen. Stig Töfting drohen nun sogar bis zu 18 Monate Haft wegen Körperverletzung.

Stig Töfting, der vor seinem Wechsel zum englischen Erstligisten Bolton Wanderers in Deutschland für den MSV Duisburg und den Hamburger SV gespielt hatte, war schon einmal wegen Körperverletzung aufgefallen. 1999 hatte ihn ein Gericht in Århus zu 20 Tagen Haft verurteilt, weil er einen Mann niedergeschlagen hatte. Während der Weltmeisterschaft stand der dänische Mittelfeldspieler in seiner Heimat im Mittelpunkt der Berichterstattung, weil eine dänische Fernseh-Zeitschrift erstmals über Stig Töftings persönliches Schicksal geschrieben hatte. Im Alter von 13 Jahren hatte sein Vater seine Mutter erschossen und anschließend Selbstmord begangen. Die dänische Mannschaft und Stig Töfting hatte diese Veröffentlichung schockiert, trotzdem schaffte es Dänemark, sich in einer schweren Vorrundengruppe gegen Weltmeister Frankreich und Uruguay durchzusetzen. Im Achtelfinale schieden die Dänen dann durch ein 0:3 gegen England aus. Stig Töfting hatte nach dieser Niederlage seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt. Er hat 41 Länderspiele bestritten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben