Sport : Von Fehlstarts und Mini-Kadern Bayern muss heute

in Dortmund gewinnen

Im Falle einer Niederlage im Spiel bei Borussia Dortmund hätte der FC Bayern so wenig Punkte wie nie zuvor nach sieben Spieltagen. „Dortmund ist ein Meilenstein für uns“, sagte daher auch Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger. Einfach wird das nicht. Schließlich gelang dem BVB zuletzt mit fünf Bundesliga-Siegen nacheinander der beste Saisonstart seiner Vereinsgeschichte. Dortmund bangt um den Einsatz von Patrick Owomoyela und Mario Götze. Außenverteidiger Owomoyela klagt über Beschwerden im Sprunggelenk, Jungstar Götze über eine Oberschenkelverhärtung und eine Erkältung. Beim FC Bayern hatte Mittelfeldspieler Hamit Altintop Adduktoren-Probleme.

Nach dem Erfolg in der Europa League steht der VfB Stuttgart am Sonntagnachmittag unter Druck. „Dieser Sieg ist nur etwas wert, wenn wir jetzt auch in der Bundesliga die Kurve kriegen“, sagte Stuttgarts Nationalspieler Cacau nach dem 2:1 bei Odense BK. Hoffnungen auf seinen ersten Bundesliga-Einsatz kann sich Mittelfeldspieler Mamadou Bah machen. Der Neuzugang von Racing Straßburg rutschte gegen Odense ins Team und machte seine Sache gut. Bei Gegner Eintracht Frankfurt bangt Trainer Michael Skibbe um die Einsätze von Theofanis Gekas und Pirmin Schwegler, die sich beide am Freitag im Training leicht verletzt hatten.

Auch Bayer Leverkusen und Werder Bremen haben vor ihrem Duell Personalprobleme. Bayer muss ohne die vier Stammkräfte Michael Ballack, Stefan Kießling, Gonzalo Castro und Renato Augusto antreten. Bei den Gästen ist die Personalnot nicht weniger groß. Sie kommen vier Tage nach der 0:4-Pleite bei Inter Mailand mit dem letzten Aufgebot und nur 16 Spielern nach Leverkusen. „Ich setze erst mal die Brille auf, damit ich keinen Namen vergesse“, sagte Trainer Thomas Schaaf mit Blick auf seinen Mini-Kader. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben