Sport : Von Thorpe bis Pechstein

Das Berliner Sportprogramm für 2003 hält viele Höhepunkte bereit

Claus Vetter

Berlin. Ian Thorpe wird schwimmen und Claudia Pechstein wird laufen – zwei Höhepunkte im Berliner Sportprogramm für 2003. Wobei der Auftritt von Thorpe der erste ist: Am 25. Januar steigt der Weltmeister und Olympiasieger aus Australien beim Schwimm-Weltcup in der Halle an der Landsberger Allee ins Wasser. Die schnellsten Schlittschuhläuferinnen starten vom 14. bis 16. März im Sportforum: Dort streiten Pechstein und Anni Friesinger bei der Eisschnelllauf-WM um Medaillen.

Auch abseits von Thorpe und Pechstein gibt es interessante Termine: Das Berliner Sechstagerennen macht am 23. Januar im Velodrom den Anfang. Die Eishockey-Nationalmannschaft ist erstmals seit 1995 wieder in Berlin, empfängt am 23. April in der Deutschlandhalle Weißrussland. Die weibliche Tenniselite schlägt bei den German Open auf (5. - 11. Mai). Das DFB-Pokalfinale findet am 31. Mai im Olympiastadion statt. Die Leichtathleten laufen und springen im Jahn-Sportpark beim Istaf (10. August). Gebaggert wird bei der Volleyball-EM (Max-Schmeling-Halle, 13. - 14. September). Höhepunkt im Herbst ist der Berlin-Marathon (28. September). Und vom 13. bis 16. November sind Mensch und Pferd in den Messehallen beim CHI an der Reihe.

0 Kommentare

Neuester Kommentar