Sport : Vonn von Riesch kaum einzuholen Im Weltcup führt die Amerikanerin souverän

Crans Montana - Bei den Winterspielen war Doppel-Olympiasiegerin Maria Riesch die Nummer eins, im Weltcup hat Lindsey Vonn wieder die Führung übernommen. Die US-Skirennfahrerin gewann am Wochenende in Crans Montana in der Schweiz mit dem Abfahrts-Weltcup nicht nur ihre dritte Disziplin-Wertung des Winters, sondern schob sich in der Gesamtwertung mit 245 Punkten vor Riesch fast uneinholbar nach vorne.

Beim ersten Weltcup-Wochenende nach Olympia und dem letzten vor dem Saison-Finale von Dienstag an in Garmisch-Partenkirchen gewann Vonn am Samstag die Abfahrt. Im Super-G am Sonntag lag nur die Schweizerin Dominique Gisin vor ihr. Riesch belegte die Plätze sechs und acht.

Das beste DSV-Ergebnis des Wochenendes war der überraschende Platz fünf von Viktoria Rebensburg in der Abfahrt. War die 20-Jährige bei ihrem mit Abstand besten Karriere-Ergebnis in einer Weltcup-Abfahrt begünstigt von Wind und Wetter, so hatte Riesch damit Pech. Und nicht nur damit. Die Absage der Super-Kombination vom Freitag brachte sie um weitere Chancen auf eine Aufholjagd beim Kampf um die Gesamtwertung. „Ich habe schon Einiges verloren. Der Ausfall der Super-Kombi hat mir wehgetan und in der Abfahrt lief es auch eher gegen mich“, sagte Riesch. Doch sie fügte hinzu: „Es ist nicht so schlimm. Ich bin trotzdem eine sensationelle Saison gefahren und Doppel-Olympiasiegerin geworden.“

Nun will Riesch wenigstens in ihrer Spezialdisziplin Slalom die kleine Kugel verteidigen. „Ein Weltcup-Finale zu Hause im eigenen Ort ist was ganz Besonderes“, sagte die gebürtige Garmisch-Partenkirchenerin. Eine zweite Chance darauf, eine Disziplin-Wertung zu gewinnen, bietet sich Kathrin Hölzl im Riesenslalom.

Bei den Damen ist nach drei von fünf Wertungen das Gesamtklassement wohl zugunsten von Vonn entschieden, bei den Männern siegten im norwegischen Kvitfjell der Kanadier Erik Guay (Super-G) und der Schweizer Didier Cuche (Abfahrt). Cuche gewann damit auch die Disziplin-Wertung. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar