Vor dem Halbfinale : 11 Gründe: Warum wir gegen die Türken gewinnen

Vor dem Halbfinale gegen die Türkei fragen sich die deutschen Fans, ob die Nationalmannschaft die Hürde überspringen kann. Zoomer.de liefert 11 Gründe, warum Deutschland es schafft.

Von Amir El-GhusseinWir kommen ins Finale,

… weil das Glück der Türken aufgebraucht ist.

Aller guten Dinge sind drei – jetzt reicht’s mal. Nur mit Last-Minute-Toren kann man keine EM gewinnen.

… weil Jogi Löw ein Taktikfuchs ist. 4-4-2, 3-4-3, 4-2-3-1 er beherrscht sie alle. Gegen die Portugiesen hat er spontan das Spielsystem umgestellt und so den Gegner ausmanövriert. Auch gegen die Türkei fällt unserem Jogi was Passendes ein.

… weil Rüstü Recber das Tor bewacht.
Nachdem Volkan Demirel sich die Rote Karte gegen die Tschechien abgeholt hat, musste Urgestein Rüstü wieder ins Tor. Im Spiel gegen Kroatien wirkte er flatterig. Das Gegentor geht auf seine Kappe.

… weil wir Jens Lehmann haben. Der Bankdrücker von Arsenal hat jetzt die fehlende Spielpraxis erhalten. Gegen Portugal war er ein sicherer Rückhalt und strahlte Ruhe und Sicherheit aus. Er ist wieder in WM-Form - endlich!

…weil Deutschland eine Turniermannschaft ist. Während andere Teams peu à peu schwächer werden, spielt sich unsere Truppe immer besser ein.

… weil die Statistik für uns spricht. Wir wissen einfach, wie es geht. Das deutsche Team stand schon sechs Mal in einem EM-Halbfinale und konnte fünf Spiele gewinnen. Die Türkei steht das erste Mal im Halbfinale.

... weil wir auf der Bank Qualität haben.
Mit Simon Rolfes und Thomas Hitzlsperger kamen gegen Portugal zwei frische Kräfte von der Bank, die sich nicht nur nahtlos ins Spiel einfügten, sondern dem Spiel sogar neue Impulse verlieh.

… weil den Türken die Spieler ausgehen.
Trainer Fatih Terim plagen sorgen, weil seine Leistungsträger entweder fußkrank oder gesperrt sind. Er muss auf Spieler wie Nihat Kahveci und Servet Çetin verzichten (beide verletzt) und Tuncay Sanli ist nicht nur angeschlagen er darf erst gar nicht mitkicken.

…weil die deutsche Mannschaft fit ist. Der Fitness-Plan der DFB-Elf beruht auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Im Viertelfinale konnten sie das Spiel in der regulären Spielzeit entscheiden, sie hat keine kräftezehrende Verlängerung in den Knochen.

… weil sich das deutsche Team im Viertelfinale gefunden hat. Jetzt stimmt’s in der Mannschaft. Die Verbindung von Verteidigung, Mittelfeld, Angriff funktioniert. Das gibt den Spielern Mut und Motivation.

… weil der Fußballgott Deutscher ist. Nach zwölf Jahren ist es mal wieder Zeit für einen Titel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben