• Vor dem Spiel gegen den FC Bayern München: Albas neuer Kapitän Alex King: Einer für zwei

Vor dem Spiel gegen den FC Bayern München : Albas neuer Kapitän Alex King: Einer für zwei

Albas neuer Kapitän Alex King soll die Aufgaben übernehmen, die nach den Abgängen von Sven Schultze und Jan Jagla vakant sind.

von
Alex King ist der zentrale Mann in der neuen Alba-Mannschaft.
Alex King ist der zentrale Mann in der neuen Alba-Mannschaft.Foto: dpa

Bei der Saisoneröffnungspressekonferenz von Alba Berlin gilt das Interesse der meisten Journalisten jenem zurückhaltenden Mann, der mit verschränkten Armen hinter einem Drehtisch steht. Er ist nicht Albas bester Spieler der vergangenen Saison wie Reggie Redding, der gelangweilt in der Nähe auf einem Sofa sitzt. Er ist auch nicht einer der besten Rebounder wie Leon Radosevic, der ebenso unbeschäftigt neben ihm sitzt. Und er ist kein neuer Spieler wie Marko Banic und Alex Renfroe, die Alba tags darauf verpflichten wird. Und trotzdem ist Alex King einer der wichtigsten Spieler der neuen Saison für den Berliner Basketballklub.

Das verdeutlicht allein die Funktion, die ihm Trainer Sasa Obradovic in der Vorbereitung anvertraut hat. Der 29 Jahre alte deutsche Nationalspieler soll als Kapitän die Mannschaft zusammenhalten. Und für das Team sprechen. „Wir haben nicht das größte Talent wie andere, aber wir spielen echt mit Herz“, sagte Alex King, „unser Teamgeist und unsere Intensität in der Verteidigung wird noch größer sein als letztes Jahr.“ Das will was heißen, denn beides waren Albas wichtigste Tugenden in der abgelaufenen Saison.

Alex King muss nun als Kapitän auch zwischen seinem sehr emotionalen Trainer und den Spielern vermitteln. „Ich weiß, wie er tickt, und die Jungs aus dem letzten Jahr wissen es auch“, sagt der ehemalige Münchner, der einen US-amerikanischen Vater und eine deutsche Mutter hat. Tatsächlich sind in dieser Saison acht Spieler zurückgekehrt, die in der vergangenen Saison mit dem Pokalsieg und dem Vizemeistertitel alle Erwartungen übertroffen hatten. Allerdings sind in Sven Schultze und Jan Jagla auch zwei Spieler gegangen, die für die Teamchemie und auf dem Spielfeld wichtig waren. Alex King soll beide ersetzen.

Alex King: Kapitänsamt von Sven Schultze übernommen, Position als Power Forward von Jan Jagla geerbt

Wie er das Kapitänsamt von Schultze übernommen hat, so hat er auch die Position als Power Forward von Jagla geerbt. „Ich werde auf der 4 spielen“, bestätigt King. Auch das ist neu für ihn, in der letzten Saison war er vor allem als Small Forward auf der Position 3 gefragt. „Aber ich habe in Würzburg auch auf der 4 gespielt.“ Als Nachteil sieht er es nicht an, dass er mit einer Körpergröße von zwei Metern sich in der Regel größeren Gegenspielern gegenüber sehen wird. „Ich werde kleiner sein als andere, aber ich bin schneller als sie in der Verteidigung“, erklärt King, „ich habe in der Vorbereitung gegen Vierer gespielt, die größer waren – und die haben nicht viel gemacht.“

Wenn Alba Berlin im Champions Cup auf den FC Bayern trifft (20.30 Uhr, Halle am Ostbahnhof), kommt es sogar zum direkten Vergleich mit seinem Vorgänger Jan Jagla. Der ist 2,13 Meter groß und ein Dreierspezialist, doch das kann und will er nicht kopieren. Alex King sagt: „Dafür habe ich die Schnelligkeit, dass ich zum Korb ziehen kann.“

Alba Berlin hat ihm mit dem Kapitänsamt und der neuen sportlichen Position ganz bewusst eine neue, wichtigere Rolle aufgebürdet. „Das weiß er und er muss damit klarkommen“, sagt Manager Marco Baldi, „er spürt, dass die Anforderungen an ihn andere sind.“ Er kann sich nun nicht mehr hinter Sven Schultze und Jan Jagla verstecken. Und obwohl sich King bereits in der zweiten Hälfte seiner Karriere befindet, setzen die Berliner auch auf eine sportliche Weiterentwicklung. „Wir hoffen auf eine Stabilisierung in seinem Spiel“, sagt Baldi. King halte zwar mit sieben von sieben Dreipunktewürfen einen Rekord im Eurocup. „Aber es kann passieren, dass er im nächsten Spiel gar nicht schießt.“ Künftig solle er mehr Stabilität zeigen.

An seinem ruhigen Wesen abseits des Spielfeldes werden die neuen Aufgaben nichts ändern. Aber auch seine Hochzeit in der Sommerpause zeigt, dass die Berliner in der neuen Saison einen reiferen und verantwortungsvolleren Alex King vor sich haben werden.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben