Sport : Vor der Olympiasiegerin

Berlinerin Garbrecht-Enfeldt siegt beim Eisschnelllauf-Weltcup

-

Inzell (dpa). Auf der Ziellinie jubelte auf der EisschnelllaufBahn in Inzell eine Berlinerin – allerdings nach einem knappen Erfolg, was durchaus eine Überraschung war. Monique Garbrecht-Enfeldt holte sich zum vierten Mal in Folge den Titel im Eisschnelllauf-Weltcup über 1000 m, konnte dabei Anni Friesinger mit 19 Hundertstelsekunden noch gerade auf Distanz halten.

Knapp zwei Wochen vor der Einzelstrecken-Weltmeisterschaft in Berlin feierte Garbrecht-Enfeldt, die seit vergangenem Jahr ihren zweiten Wohnsitz im US-Bundestaat Utah hat, am Sonnabend in Bayern erneut einen Doppelsieg. Neben dem Erfolg über 1000 Meter, als sie das Ziel in der Zeit von 1:18,22 Minuten passierte, gelang Garbrecht-Enfeldt zwei Stunden zuvor ein weiterer Triumph: Über die 500 Meter hatte sie ihre vermutlich schärfste WM-Rivalin im direkten Duell klar bezwungen und auch dort Titelansprüche geltend gemacht. In 38,55 Sekunden war die überragende Sprinterin der Saison 0,28 Sekunden schneller als Olympiasiegerin Catriona LeMay-Doan (Kanada).

Ebenso wichtig war Garbrecht-Enfeldt unterdessen der Sieg auf der prestigeträchtigen 1000-Meter-Strecke. „Es war sehr, sehr eng“, gestand Garbrecht-Enfeldt. „Ich kann noch einiges verbessern, zum Beispiel in der letzten Runde.“ Friesinger, die zu Beginn vorlegen musste, zeigte sich trotz der knappen Niederlage zufrieden mit dem zweiten Platz. „Jetzt ist klar, dass ich das dritte deutsche WM-Ticket habe“, sagte die aus Inzell stammende Friesinger. „Vielleicht gelingt mir in Berlin Ähnliches, aber das wäre nur ein Zuckerl nach den 1500 und 3000 Metern.“

Bei den Herren setzte sich im Rennen über 500 Meter in 35,42 Sekunden der Kanadier Jeremy Wotherspoon durch. Über 1000 Meter unterbot der Sieger Gerard van Velde (Niederlande) in 1:10:60 Minuten seinen eigenen Bahnrekord um sieben Hundertstelsekunden. Die deutschen Sprinter waren in beiden Strecken nicht in der A-Gruppe am Start.

0 Kommentare

Neuester Kommentar