Vor Länderspiel in Berlin : Englische Nationalmannschaft fühlt sich sicher

Am Freitag reist die englische Nationalmannschaft zum Länderspiel nach Berlin. Das Spiel werde wie geplant stattfinden, sagt auch der englische Verband und plant eine Schweigeminute für die Opfer von Brüssel.

Roy Hodgson (l.) und die englische Nationalmannschaft fliegen offenbar mit einem sicheren Gefühl nach Berlin.
Roy Hodgson (l.) und die englische Nationalmannschaft fliegen offenbar mit einem sicheren Gefühl nach Berlin.Foto: REUTERS

Die englische Fußball-Nationalmannschaft reist trotz der Anschläge in Brüssel offenbar mit einem sicheren Gefühl nach Berlin: Der englische Verband FA weist laut einem Online-Bericht der Zeitung "Daily Mirror" erhöhte Sicherheitsmaßnahmen für das Länderspiel am Samstag gegen Deutschland im Olympiastadion zurück. Die Verbandsspitze sei überzeugt, dass die bestehenden Maßnahmen ausreichten und dass das Spiel wie geplant stattfinde.

Während Belgiens Nationalmannschaft ihr Training auch am Mittwoch abgesagt hat und zeitnah entscheiden will, wie es bis zum Testspiel am kommenden Dienstag in Brüssel gegen Portugal weitergeht, trainierten die Engländer ganz normal. Die Mannschaft von Roy Hodgson fliege wie geplant am Freitag nach Berlin, schreibt die Zeitung "Independent". "Unsere Pläne haben sich nicht geändert", wurde ein FA-Sprecher zitiert, "wir sind in ständigem Kontakt mit den deutschen Behörden gewesen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen sind bereits sehr strikt."

Englische Fans, die nach Berlin reisen, werden voraussichtlich spezielle Anweisungen erhalten, schreibt der "Mirror". Die FA werde zudem mit den Deutschen darüber beraten, eine Schweigeminute vor dem Spiel abzuhalten. Der deutsche Verband und die deutschen Behörden versichern ebenfalls, das Spiel am Samstag werde wie geplant stattfinden. Das geplante Länderspiel der Deutschen im vergangenen November gegen Holland war noch aus Sicherheitsbedenken abgesagt worden. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben