Vorm Arbeitsgericht : Favre klagt auf Wiedereinstellung bei Hertha

Der von Hertha BSC fristlos gekündigte Trainer Lucien Favre klagt vor dem Arbeitsgericht auf seine Wiedereinstellung. Das wurde dem Tagesspiegel aus dem Umfeld Favres bestätigt.

Ingo Schmidt-Tychsen

Der Schweizer, der einen Vertrag bis 2011 besaß, war am 28. September zunächst freigestellt worden, hatte den Klub am 6. Oktober auf einer Pressekonferenz aber so verärgert, dass dieser die fristlose Kündigung aussprach. Ein Gütetermin soll für den 26. November anberaumt sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar