Vorschau Italien - Kroatien : Altes im veränderten Gewand

Die Italiener haben im ersten Gruppenspiel gegen Spanien überrascht. Dabei hat die Taktik von Trainer Cesare Prandelli beinahe etwas Antiquiertes. Geht die Mannschaft heute gegen Kroatien mehr Risiko?

Mario Balotelli und Antonio Cassano sind nicht unbedingt Sympathieträger, in der Offensive der Italiener spielen sie dennoch wichtige Rolle.
Mario Balotelli und Antonio Cassano sind nicht unbedingt Sympathieträger, in der Offensive der Italiener spielen sie dennoch...Foto: dapd

Italiens Trainer Cesare Prandelli hat gegen Spanien eine alte Weisheit unter Beweis gestellt: Alles Neue ist nur Altes in verändertem Gewand. Galt der Libero auch seit Jahren als eine Taktik aus dem Fußball-Pleistozän, erweckte Prandelli ihn mit Hilfe des gelernten Mittelfeldspielers Daniele de Rossi sozusagen wieder zum Leben. Die italienische Dreierkette wurde bei spanischem Ballbesitz zur Fünferkette. 

Wer es böse mit den Italienern meint, könnte vom Catenaccio sprechen. Wer dem durch Wettskandal und die Renitenz einiger darin verwickelter Nationalspieler abgelenkten Team jedoch zugeneigt ist, wird auf die immer noch bahnbrechende Passgenauigkeit von Andrea Pirlo verweisen, der den italienischen Bad-Boy-Sturm mit Antonio Cassano und Mario Balotelli bedient.

Vor allem Cassano sorgte zuletzt für Schlagzeilen, mit homophoben Äußerungen. Auf die Frage, ob es homosexuelle Spieler im italienischen Team gebe, antwortete er: „Ich hoffe nicht.“ Anschließend bat er den Dolmetscher sofort, diese Antwort nicht ins Englische zu übersetzen.

Dennoch wird Cassano gegen Kroatien (ab 18 Uhr im Live-Ticker bei Tagesspiegel.de) wohl wieder auflaufen. Zwar traf im letzten Spiel Antonio di Natale zum Ausgleich, doch wird Prandelli vermutlich an seiner ersten Elf festhalten. Es bleibt zu bezweifeln, ob Italien gegen Kroatien mehr Risiko gehen wird. Denn über die Leistungsstärke der Mannschaft von Mützenträger Slaven Bilic kann noch keine verlässliche Aussage gemacht werden, zu planlos und technisch limitiert agierte Gegner Irland im ersten Spiel. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben