Sport : Vorsichtiger Jubel

Die deutsche Nationalmannschaft rehabilitiert sich mit dem 4:1 gegen die USA für das 1:4 in Italien

Michael Rosentritt[Dortm]

Großer Jubel brach nach dem Schlusspfiff unter den deutschen Spielern nicht aus, aber die Erleichterung war ihnen bei ihrem vorsichtigen Jubel anzumerken. Drei Wochen nach dem 1:4 gegen Italien gelang der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gestern Abend vor 64 500 im Dortmunder Westfalenstadion die Wiedergutmachung, im letzten Länderspiel vor der Benennung des Kaders für die Weltmeisterschaft am 15. Mai siegte die Mannschaft von Bundestrainer Jürgen Klinsmann 4:1 (0:0) gegen die USA.

Die deutsche Mannschaft begann engagiert und spielte sich nach zwölf Minuten auch zwei gute Chancen heraus, die Lukas Podolski und Michael Ballack aber vergaben. Diese Möglichkeiten blieben in der ersten Halbzeit aber auch schon die vielversprechendsten. Ein Länderspiel, das gut begonnen hatte, entwickelte sich im Lauf der ersten Halbzeit zu einem relativ schlechten. Die deutschen Spieler bewegten sich vor allem bei Ballbesitz zu wenig, zu zauderhaft und statisch trugen sie die Angriffe auf das Tor der Amerikaner vor. Ohne die rechte Entschlusskraft spielte sich die deutsche Mannschaft keine guten Chancen mehr gegen die ersatzgeschwächten Amerikaner heraus. Da es sich gestern nicht um einen offiziellen Länderspieltermin des Weltverbandes Fifa handelte, bestand für die Vereine keine Abstellungspflicht.

Klinsmann hatte seine Startelf im Vergleich zum 1:4 gegen Italien auf vier Positionen verändert. Sebastian Deisler und derzeit auch Torsten Frings sind verletzt, Robert Huth erhielt kein Freigabe vom FC Chelsea und Oliver Kahn wechselte sich wie abgesprochen mit Jens Lehmann im Tor ab. In der Innenverteidigung spielten Per Mertesacker und Christoph Metzelder von Borussia Dortmund, der derzeit in seinem Verein nur Ersatzspieler und deshalb ohne Spielpraxis ist. Im defensiven Mittelfeld sollten mit Bernd Schneider und dem Dortmunder Sebastian Kehl gleich zwei Spieler die Angriffe der Amerikaner unterbinden. Der nach zwei Jahren wieder in die Nationalelf berufene Kehl erfüllte seine Aufgabe gut.

Obwohl ihnen eine Reihe von Spielern fehlte, kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Je schneller und direkter die Amerikaner nach vorne spielten, desto anfälliger wirkte die deutsche Abwehr.

Nach dem Wechsel dauerte es nur 45 Sekunden, bis die deutsche Mannschaft in Führung ging und das Spiel eine Wende nahm. Der gerade eingewechselte Bastian Schweinsteiger trat einen Freistoß von der linken Seite scharf vors Tor, Klose hielt sein Fuß in die Flugbahn des Balles, der an Torhüter Kasey Keller vorbei ins Netz ging. Zunächst wurde der Treffer Klose gutgeschrieben, der aber nicht mehr am Ball war. Nachdem Kahn mit zwei starken Paraden den Vorsprung gerettet hatte, war Klose auch am zweiten deutschen Tor maßgeblich beteiligt. Er leitete einen weiten Pass auf Oliver Neuville weiter, der direkt aus sechzehn Metern in den Winkel traf. Neuville war kurz vorher für Asamoah eingewechselt worden. Der Gladbacher bereitete dann das erste Länderspieltor von Klose seit dem Dezember 2004 mit der Hacke vor, der Bremer vollendete zum 3:0.

Die deutsche Mannschaft hatte sich schon zu diesem Zeitpunkt dem Ergebnis nach rehabilitiert. Dennoch war nicht restlos überzeugend, was Klinsmanns Team bot, dazu war der Gegner zu schwach und ließ vor allem in der zweiten Halbzeit zu stark nach. Das 4:0 durch Ballack war das erste über mehrere Stationen herausgespielte Tor, der Kapitän köpfte eine Flanke von Klose ein, der damit an allen deutschen Toren beteiligt war.

Das 4:1 fiel auf kuriose Weise: Kahn unterlief einen weit nach vorne geschlagenen Ball von Steve Cherundolo und wurde noch von Eddie Johnson umgegrätscht, der Ball trudelte ins leere Tor. Gestört hat dieser Fehler außer Kahn keinen mehr, wichtiger war die Erkenntnis des überragenden Klose: „Wir sind nicht die, die jetzt Hurra schreien. Wir würden uns wünschen, dass wir 90 Minuten gut spielen und nicht die eine Halbzeit so und die eine so.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben