VORSPIEL von Mathias Klappenbach : VORSPIEL von Mathias Klappenbach

Drei Tore fallen an einem gesamten Bundesligaspieltag durchschnittlich nach einer Ecke, insgesamt hat Werder Bremen schon neun Gegentore nach der Standardsituation von der Eckfahne kassiert. Nach dem letzten der drei Ecken-Gegentore in Serie gegen die erstarrt wirkenden Bremer monierte Torhüter Tim Wiese, dass die Abwehrspieler zu klein seien: Wenn er nicht so oft herauskommen würde, gäbe es noch mehr Gegentore. Werder fehlen nun mal die beiden knapp zwei Meter großen Spieler, die lange die Innenverteidigung gebildet haben: Per Mertesacker wurde verkauft, Naldo ist ständig verletzt. Die deutlich kleineren Francois Affolter und Sokratis sind keine Beherrscher des Luftraums. Bremens Trainer Thomas Schaaf wies süffisant darauf hin, dass auch Wiese bei den Gegentoren nicht immer gut aussah, es komme nicht immer auf die Körpergröße an, sondern manchmal auch auf die Armlänge. Schon gab es rund um den Werder-Abwärtstrend eine schöne Debatte, die andere Probleme wie die Unerfahrenheit der jüngsten Werder-Mannschaft aller Zeiten und Abstimmungsprobleme überdeckt. Auch der Hamburger SV befindet sich in einer Umstrukturierung, nicht nur des Kaders. Trainer Thorsten Fink will mit Offensivfußball in den Europapokal für jeden erkennbar ist das an der Ausrichtung der Außenverteidiger, die sich bei eigenem Ballbesitz sofort in das Angriffsspiel einschalten und ihren Abwehrposten verlassen. Dafür lässt sich ein defensiver Mittelfeldspieler – meist Tomas Rincon oder auch einer der Außenbahnspieler – zurückfallen, die Abwehr besteht nunmehr aus einer Dreier- statt aus einer Viererkette. Dadurch entsteht eine Überzahl im Mittelfeld, über die sich Thomas Schaaf sicher mehr Gedanken macht als über die Eckbälle. Die Hamburger müssen nämlich auf den verletzten Gökhan Töre verzichten. Der hat in der Hinrunde allein fünf Tore mit seinen scharf getretenen Eckstößen vorbereitet. Gegen große und kleine Abwehrspieler.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben