Wada : Anti-Doping-Labor in Rio dicht

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) hat dem Labor in der WM- und Olympia-Stadt Rio de Janeiro die Akkreditierung für Testverfahren entzogen.

Hintergrund ist eine zweite Verfehlung innerhalb von 20 Monaten der medizinischen Einrichtung, in der bei der Fußball-WM 2014 die Dopingkontrollen der Fußball-Stars analysiert werden sollen. Das Labor sei für alle Wada-bezogene Anti-Doping-Aktivitäten gesperrt worden, teilte die Wada am Freitag mit, ohne den Grund für den Ausschluss zu nennen.

2012 hatte ein fehlerhaftes Testverfahren des Labors zu einem positiven Testosteron-Test bei einem brasilianischen Beachvolleyballer geführt. Die Einrichtung kann innerhalb der nächsten drei Wochen Einspruch vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS einlegen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben