Sport : Walker läuft für die Eisbären in Hannover auf

Foto: dpa
Foto: dpa

Berlin - Am Ende sammelte Steve Walker die Pucks ein. Als einer der Letzten beendete er das donnerstägliche Training der Eisbären. Der 37 Jahre alte Kanadier hat einiges aufzuholen, nachdem er am vergangenen Wochenende nach einer neun Monate langen Pause zum Berliner Eishockeyklub zurückgekehrt war. Die ersten Trainingseindrücke reichten jedoch aus, um den neuen alten Trainer zu begeistern. „Topfit ist Steve noch nicht“, sagte Don Jackson. „Aber er wirkt fitter als in den Play-offs der vergangenen Saison.“

Und deshalb darf Walker nicht mal eine Woche nach seiner Rückkehr bei den Hannover Scorpions auch schon sein erstes Pflichtspiel der Saison 2010/2011 (20.20 Uhr, live bei Sky) bestreiten. In der vierten Reihe will ihn Jackson aufbieten – und im bisher für die Verhältnisse der Eisbären nicht sonderlich überzeugenden Überzahlspiel. „Dort ist er einer der besten Spieler der Liga“, sagte der Trainer. Leidtragender des Comebacks ist Angreifer Patrick Pohl, der nun nicht mehr für die Berliner, sondern für den Kooperationspartner Eispiraten Crimmitschau in der Zweiten Liga aufläuft.ks

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben