Sport : Warmschießen für Glasgow

Stuttgart – Hannover 3:1

-

Felix Magath strich sich übers Haar und sagte dann ganz nüchtern: „Wir haben nicht das richtige Timing gefunden. Hannover hat mit zehn Mann vor der eigenen Kiste gestanden. Unser Torwart Timo Hildebrand hat uns das Spiel heute gewonnen.“ Der Trainer des VfB Stuttgarts wirkte dabei nicht allzu zufrieden, doch nach dem 3:1 gegen Hannover 96 und dem achten Pflichtsieg in Folge registrierte er mit Genugtuung, dass der VfB seinen Vorsprung als Tabellenführer vergrößert hat.

Vier Tage vor dem ChampionsLeague-Spiel gegen die Glasgow Rangers versuchte der VfB, mit den Kräften Haus zu halten, ließ dadurch aber den Druck vermissen. Davon profitierten die Hannoveraner, die besonders nach dem Anschlusstreffer stark waren. Brdaric, der Torschütze, jagte da den Ball an die Latte. Silvio Meißner befreite dann mit seinem zweiten Treffer die Stuttgarter von allen Sorgen. Auch die Glasgow Rangers, Team der Deutschen Stefan Klos und Christian Nerlinger, kamen zum Sieg: Sie bezwangen den FC Aberdeen mit 3:0. Stuttgart ist gewarnt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben