Sport : Warten auf das Glück

Duisburg und Mönchengladbach trennen sich 1:1

-

Duisburg - Der MSV Duisburg hat den Sprung aus den Abstiegsrängen der Bundesliga verpasst. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Kohler kam am Samstag im 48. Westderby gegen Borussia Mönchengladbach über ein 1:1 (1:1) nicht hinaus und bleibt weiter im Tabellenkeller. Die Gladbacher hingegen warten in der Rückrunde auf ihren ersten Sieg.

Vor 30 020 Zuschauern in der MSV- Arena erzielte Klemen Lavric kurz nach Anpfiff die Führung für die Gastgeber. Abwehrspieler Bo Svensson traf nach zwanzig Minuten für die Borussia, die fast ein halbe Stunde lang in Unterzahl spielen musste. Eugen Polanski sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. „Nach dem Platzverweis konnten wir uns nur noch mit Händen und Füßen wehren und müssen mit dem Punkt zufrieden sein“, sagte Borussias Trainer Horst Köppel. Kollege Kohler war mit der Leitung seiner Mannschaft in der zweiten Halbzeit zufrieden: „Wenn wir so weiter machen, kommt auch das Glück zurück, und wir werden wieder erfolgreich sein.“

Die spielerisch verbesserten Duisburger starteten furios in die Partie. Im Anschluss an den ersten Eckball traf Mittelstürmer Lavric. Gladbachs Neuzugang Svensson, der dänische Nationalspieler, erzielte mit einem Direktschuss von der Strafraumgrenze den Ausgleich. Duisburgs Lavric traf zwanzig Minuten vor dem Abpfiff nur den Pfosten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben