Sport : Warten auf den Heimsieg

Dortmund schafft gegen Hannover nur ein 1:1

-

Dortmund Jan Koller ist ein Stürmer von stattlicher Figur. 2,02 Meter misst er, damit überragt er selbst den Hannovers Verteidiger Per Mertesacker um fünf Zentimeter. Gestern Abend aber verlor Koller ein entscheidendes Kopfballduell gegen Mertesacker. Es lief die zweite Minute der Nachspielzeit zwischen Borussia Dortmund und Hannover 96, Dortmund führte 1:0, doch es gab noch einmal Ecke für die Gäste. Der Ball flog in den Dortmunder Strafraum, Mertesacker stieg hoch und köpfte den Ball zum 1:1 ins Tor. „Das darf nicht passieren“, sagte Bert van Marwijk, der neue Trainer der Dortmunder, der nach zwei Spielen immer noch auf den ersten Heimsieg in der Fußball-Bundesliga wartet.

Auch wenn der Ausgleich für Hannover in letzter Sekunde fiel, war der Punktgewinn für den Außenseiter mehr als verdient. „Wir müssen in der ersten Halbzeit klar in Führung gehen“, sagte Hannovers Trainer Ewald Lienen. Die Dortmunder Abwehr, in der Christian Wörns nach seiner Verletzung zum ersten Mal wieder mitwirken konnte, zeigte sich vor allem bei weiten und hohen Bällen immer wieder überfordert. Schon nach drei Minuten musste Borussias Torhüter Guillaume Warmuz gegen Clint Mathis retten. Das 1:0 aber schossen nicht die Gäste, sondern die Dortmunder. Nach einer halben Stunde brachte Tomas Rosicky die Dortmunder mit einem Fernschuss in Führung. Für den Tschechen war es das erste Bundesligator seit mehr als einem Jahr.

Die Dortmunder hatten Pech, als Jan Koller mit einem Schuss nur den Innenpfosten traf. Wenig später ließ der Tscheche seinen Gegenspieler Per Mertesacker dann frei zum Kopfball kommen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben