Sport : WARUM GESTRITTEN WIRD

-

Ein Pferd, das für den Reiter tragfähig gemacht werden soll – und nichts anderes ist die Grundlage des Dressurreitens – , benötigt tr ainierte Rücken-, Bauch- und Hinterhandmuskeln . Um das zu erreichen, gibt es verschiedene Reitlehren. Der Wechsel von Dehnung und Anspannung ist in jeder dieser Lehren die Grundlage. Dass die Rückenmuskeln gedehnt werden, wenn sich der Pferdekopf senkt, ist beispielsweise in allen Reitstilen wiederzufinden. Wie extrem gedehnt werden darf , ohne dass dabei Schäden entstehen, darüber streitet derzeit die internationale Reiterszene. In Verruf gekommen ist dabei eine Trainingsmethode, die bisher als „Rollkur“ bezeichnet wurde. Dabei wird das Pferd mit den Zügeln so eng geführt, dass der Pferdehals sozusagen „aufgerollt“ wird, im Extremfall das Pferdemaul fast die eigene Brust berührt. Die Methode steht in der Kritik, weil vermutet wird, dass durch sie Schäden wie Halswirbelentzündungen entstehen könnten. jea

0 Kommentare

Neuester Kommentar