Was am 2. Olympiatag wichtig wird : Gelingt die Rache der Claudia Pechstein?

In unserer täglichen Olympia-Rubrik schauen wir auf den kommenden Wettkampftag voraus. Der hat es diesmal in sich - vor allem aus deutscher Sicht.

Gleich morgens um neun geht es bei den alpinen Skifahrern los - und das gleich mit der vielleicht spektakulärsten Disziplin, der Abfahrt der Herren. Das große Duell spielt sich hier zwischen dem US-Amerikaner Bode Miller und dem Norweger Aksel Lund Swindal ab. Das ZDF überträgt live ab 8 Uhr.

Um 12.30 wird es dann aus deutscher Sicht richtig interessant. Die mittlerweile 41-jährige und nicht unumstrittene Claudia Pechstein will es beim Eisschnelllauf über die 3000 Meter noch einmal allen zeigen, zu sehen ebenfalls live im ZDF.

Auch am Nachmittag stehen die Chancen auf Edelmetall für die deutschen Athleten nicht schlecht. Die Biathletinnen gehen um 15.30 Uhr an den Start. Spannend wird beispielsweise die Frage, ob Altmeisterin Andrea Henkel noch einmal einen großen Erfolg erlaufen kann.

Beim Rennrodeln im Einsitzer (3. Lauf ab 15.30 Uhr, 4. Lauf ab 17.40 Uhr) gehört Felix Loch zu den großen Favoriten. Hier stehen die Chancen auf Gold wahrscheinlich am besten. Doch auch die deutschen Skispringer rechnen sich am Abend einiges aus, der Wettbewerb von der Schanze im Skisprung-Komplex "Russkie Gorki" beginnt um 18.30 Uhr. (Tsp)

Ein letzter Angriff? Eisschnellläuferin Claudia Pechstein.
Ein letzter Angriff? Eisschnellläuferin Claudia Pechstein.Foto: dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar