Was am 4. Olympiatag wichtig wird : Ski und Rodel gut?

Am 4. Wettkampftag könnte es wieder Gold für Deutschland geben. Im Rodeln steht am Dienstag die Entscheidung bei den Frauen auf dem Programm. Und wer soll Natalie Geisenberger schlagen?

Wird schon. Natalie Geisenberger nach ihrem ersten Lauf im Eiskanal.
Wird schon. Natalie Geisenberger nach ihrem ersten Lauf im Eiskanal.Foto: dpa

Die Slopestyler machen am Dienstagmorgen den Anfang - diesmal geht es bei den Frauen auf Skiern um Medaillen. Und die deutsche Mannschaft könnte in Person von Lisa Zimmermann diesmal sogar um die Medaillen mitkämpfen. Auch sonst sind gute Ergebnisse durchaus möglich. Zum Beispiel im Skilanglauf, wo die Sprints ausgetragen werden und Denise Herrmann im Frauenrennen vielleicht eine Außenseiterchance hat.

Überhaupt steht der Tag ganz im Zeichen der Frau. Im Biathlon gibt es die Verfolgung mit Evi Sachenbacher-Stehle und Andrea Henkel, die Eisschnellläuferinnen suchen ihre Sprinterkönigin. Im 500-Meter-Rennen will die Berlinerin Jenny Wolf "auf Sieg fahren", auch wenn es zuletzt bei ihr nicht wirklich rund lief.

Auf Sieg fahren wird sicher auch Natalie Geisenberger, die im Rodeln Topfavoritin auf den Olympiasieg ist. Tatjana Hüfner zählt ebenfalls zu den Medaillenkandidaten. Ob es sogar zu einem Dreifachtriumph reicht, hängt von Anke Wischnewski ab, die zunächst schwer aus den Startlöchern kam.

Am Abend steht dann eine besondere Premiere an. Erstmals wird im Skispringen der Frauen olympisches Gold vergeben. Die Japanerin Sara Takanashi gilt als aussichtsreichste Kandidatin auf den Sieg. Carina Vogt hofft auf eine Überraschung.

Spektakulär wird es auch im Freestyle, wo Superstar Shaun White seine dritte olympische Goldmedaille anstrebt. Zwei Durchgänge stehen am Abend ab 18.30 Uhr auf dem Programm. Alle Entscheidungen können Sie wie immer von früh bis spät bei uns im Live-Ticker verfolgen. Und nicht nur das, wir berichten natürlich auch von allen anderen Wettbewerben - ob Curling, Eishockey oder dem Kurzkür der Paarläufer. Mit am Start: Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar