Sport : Was ist mit der Hose?

-

Robert Ide über StripteaseShows

auf dem Sportplatz

Loriot hat das Problem zuerst erkannt. In einer Rede, die er kürzlich für die Eröffnung des Kulturprogramms der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 ersann, wies der Komiker das Sport treibende Volk auf eine seltsame Besonderheit in den Statuten des Deutschen Fußball-Bundes hin. In dem Regelwerk heißt es unter anderem: „Die Spieler dürfen ihre Freude nach einem Treffer zeigen. Sie werden jedoch vom Schiedsrichter mit der Gelben Karte verwarnt, wenn sie die Zäune hinaufklettern oder ihre Hemden ausziehen.“ Loriot nahm diese Regel zum Anlass, eine einfache, aber folgenreiche Frage zu stellen: „Was ist mit der Hose?“ Und weiter: „Darf ein freudig erregter Spieler zwar nicht das Hemd ausziehen, wohl aber die Hose fallen lassen?“ Und: „Wenn ja, welche Hose – die eigene oder die des Gegners?“

Loriots Fragen blieben bis heute unbeantwortet. Stattdessen tauchen neue Fragen auf; komplizierte, irritierende. Zum Beispiel: Welche Folgen hat es, wenn Leichtathleten die Hosen fallen lassen?

Es geschah am Wochenende im vornehmen Monaco. Im Stade Louis II übersprang der deutsche Stabhochspringer Tim Lobinger die Höhe von 5,91 Metern und gewann den Wettbewerb. Um seiner Freude Ausdruck zu verleihen, zog er seine Hose runter und rannte laut Agenturberichten „im stoffarmen Slip“ und „mit (k)nackigem Hintern“ eine Ehrenrunde. Die 10 000 Zuschauer, unter ihnen Monacos Prinz Albert, reagierten irritiert. Und jetzt wird es kompliziert.

Nun soll Lobinger zur Rechenschaft gezogen werden. Ihm drohen eine vorübergehende Startsperre und eine Geldstrafe von 5000 Dollar. Begründung der Sportfunktionäre: „grob sportwidriges Verhalten“.

Leider löst das die vielen Fragen nicht, die sich jetzt das Sport treibende Volk stellt: Wie grob sportwidrig wäre das Verhalten, wenn Lobinger auch auf den stoffarmen Slip verzichtet hätte? Was überhaupt ist ein stoffarmer Slip? Wo fängt er an, wo hört er auf – der Spaß am Sport?

Loriot, bitte antworten Sie!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben