Wasserball : Erste Niederlage für Spandau

Die Wasserfreunde Spandau 04 haben ihre erste Saisonniederlage kassiert.

In der Champions League verloren die Berliner am Mittwochabend in der Gruppe B gegen den serbischen Vertreter VK Radnicki Kragujevac klar mit 8:13 (2:3, 1:3, 2:2, 3:5).

Dennoch zeigte die Heimmannschaft vor 800 Zuschauern in der Schöneberger Schwimmhalle gegen das favorisierte All-Star-Ensemble vom Balkan eine akzeptable Leistung. „Dass wir phasenweise gegen gehalten haben, macht Mut für die Zukunft“, sagte Manager und Co-Trainer Peter Röhle.

Schon nach anderthalb Minuten führten die Gäste mit 2:0. Die Berliner hielten mit Kampfgeist und Mut dagegen und schafften den 2:2-Ausgleich. Der hatte allerdings nicht lange Bestand. Die Serben hatten die Partie durchgängig unter Kontrolle, hielten Spandau bis auf den Beginn stets auf sicherem Mehr-Tore-Abstand.

Für Spandau trafen Moritz Oeler (4), Marko Stamm (2), Marin Restovic und Marc Politze (je 1). Am erfolgreichsten beim Sieger waren der montenegrinische Weltklasse-Center Boris Zlokovic (5) und Kapitän Filip Filipovic (3). (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben