Wasserball : Mit der Jugend zum nächsten Titel

Die Wasserfreunde Spandau 04 bestimmen auch in dieser Saison das Niveau in der Wasserball-Bundesliga.

Immo Eifler
279261_0_39be9f63.jpg
Marc Politze

BerlinNebojsa Novoselac steht am Beckenrand, gibt laute Anweisungen und lässt Angriffssituationen durchspielen. Erholung gönnt der Trainer der Wasserfreunde Spandau 04 seinen Spielern nicht. Auch nicht während der Finalspiele um die deutsche Meisterschaft im Wasserball. Im Best-of-five-Modus führen die Spandauer gegen Duisburg nach einem 16:7 (4:3, 3:2, 5:0, 4:2) am Samstag 2:0 und haben heute um 15 Uhr im Forumbad die Chance, die 29. Meisterschaft der Vereinsgeschichte zu feiern.

Doch wer denkt, dass die Wasserfreunde sich ihre Erfolge alleine durch namhafte Spielertransfers sichern, irrt. „Unser Trainer legt sehr großen Wert auf die Jungendarbeit“, sagt Kapitän Marc Politze. Seit mehreren Jahren hole Novoselac regelmäßig junge talentierte Spieler aus der eigenen Jugend in die Bundesligamannschaft. Diese Saison kommen sogar fünf Spieler des 20 Mann starken Kaders aus den Jugendmannschaften. Der 31 Jahre alte Centerspieler Politze kam vor sieben Jahren aus Hannover zu den Wasserfreunden und hat sich seitdem zu einem Führungsspieler der Mannschaft entwickelt. Spieler wie Politze oder der 40 Jahre alte Torhüter Alexander Tchigir sind für Trainer Novoselac sehr wichtig. Sie helfen den neuen jungen Spielern, sich ins Team zu integrieren und führen sie an den Profiwasserball heran. „Wir älteren Spieler haben uns über Jahre den Hintern für den Sport aufgerissen. Darauf kommt es an und das versuchen wir den jungen Spielern zu zeigen“, sagt der 322-malige Nationalspieler Politze. „Wenn der Trainer merkt, dass manche jüngeren Spieler denken, in Spandau gehe alles von alleine, dann wird er schon einmal energischer“.

Spandau hat seit 30 Jahren die Meisterschaft praktisch für sich beansprucht, 28 Mal holten die Wasserfreunde den Titel. International bleiben die Erfolge jedoch seit Jahren aus. Immo Eifler

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben